Exosal

EXOSAL® gegen die meisten Infektionskrankheiten bei Zierfischen im Süß-und Meerwasser Aquarium

Setzen Sie EXOSAL® bei einer unsicheren Diagnose ein, wenn die Krankheitsursache unbekannt und nicht klar ist!

EXOSAL® ist eine neue Wirkstoffkombination und gebrauchsfertige Lösung.

 

EXOSAL® bekämpft wirkungsvoll Infektionen, welche durch Ektoparasiten (Außenparasiten) und Bakteriosen (bakterielle Infektionen) verursacht werden..

 

Laichverpilzungen in der Zierfischzucht lassen sich durch die Prophylaxe mit EXOSAL® verhindern.

 

 

 

Packungseinheiten: 100ml für 2000 Liter Wasser oder für Großaquarien 500ml für 10000 Liter Wasser

Verkaufspreis inkl. 16% Mwst. für die 100ml Verpackungseinheit: 19,95 EURO

Verkaufspreis inkl. 16% Mwst. für die 100ml Verpackungseinheit: 84,95 EURO

 

 

  • EXOSAL® wird sehr gut von allen Welsen vertragen.
  • EXOSAL® ist frei von problematischen, polymeren Lösungsvermittlern und trübt das Behandlungswasser nicht.

 

Download  EXOSAL® Packungsbeilage zum Download (Stand der Informationen vom Februar 2020)

Download  EXOSAL® Informations in english (coming soon)

Download  EXOSAL® Informatie in het Nederlands (coming soon)

Download  EXOSAL® prilozeny letacek ceska republika (coming soon)

 

 

 


Allgemein Krankheitssymptome von Zierfischen:

Folgende Anzeichen lassen auf eine allgemeine Erkrankung der Fische schließen:

 

  • Allgemein äußerlich erkennbare Verhaltensänderungen bei den Fischen wie z.B. schaukelnde Bewegungen auf der Stelle, verblassen der Farben bzw. Dunkelfärbung, die Absonderung aus der Gruppe oder dem Fischschwarm, Fressunlust oder Futterverweigerung oder die Fische halten sich nur auf dem Boden oder nur unter der Wasseroberfläche auf.
  • Undefinierbare Beläge auf der Haut der Fische, offene Wunden oder Geschwüre, abstehende Schuppen, sich auflösende Flossen (vorallem von den Rändern der Flossen ausgehend), einseitig oder beidseitig hervortretende Augen, watteartige und weiße Beläge am Maul und am Körper, unnatürliche Zunahme des Bauchumfangs der Fische durch Flüssigkeit (Ascites).

Wie bei allen Erkrankungen von Fischen muß der Halter möglichst schnell reagieren, da Fische ohne eine direkt eingeleitete Therapie sich nicht von alleine wieder erholen und gesund werden. Es sollte daher keine Zeit verschwendet werden durch Abwarten, damit eine zunehmende Schwächung der Fische durch die Krankheitserreger verhindert wird.

 

Wegen der guten Verträglichkeit können Züchter vor dem Einsetzen von neuen Fischen in Aquarienanlagen die neu erworbenen Tiere vorbeugend behandeln.

 

An Fischtuberkulose erkrankte Zierfische können durch EXOSAL® nicht geheilt werden. Bei einem fehlendem Therapieerfolg mit Manaus-Aqaurium Medikamenten, zusammenhängend mit den oben beschriebenen Symptomen und immer wieder unerklärlich auftretenden Todesfällen im Aquarium, kann eine Fischtuberkulose nicht ausgeschlossen werden. Hier kann nur eine mikroskopische Untersuchung durch eine entsprechende Untersuchungsstelle oder durch einen Fachtierarzt für Fischkrankheiten Aufklärung bringen.

 

Bitte lesen Sie unbedingt vor der Anwendung des Medikaments die Gebrauchsinformationen des Herstellers welche jeder Packung beiliegen!

 

 

 

>> Was Kunden über dieses Produkt sagen